Branchenfokus

Branchenfokus Fahrräder 2022

Der Fahrradmarkt hat in den letzten Jahren eine imposante Entwicklung genommen. Mit der rasanten Verbreitung des E-Bikes hat sich der Fahrradmarkt zu einem Markt für elektronisch betriebene Fahrräder entwickelt, während die rein mechanisch betriebenen Fahrräder zunehmend an den Rand gedrängt werden.
850,00 € zzgl. ges. MwSt.
Studienumfang: 67 Seiten mit 32 Übersichten

Eine Gemeinschaftsstudie von IFH Köln und BBE Handelsberatung GmbH.

Während diese nur noch in Teilbereichen wachsen, war die Umsatzentwicklung der E-Bikes in den letzten Jahren beeindruckend. Die vielfältigen Produktvariationen, die seitens der Hersteller und Händler inzwischen angeboten werden, bedienen eine breite Zielgruppe. Als Nutzer hinzugekommen ist vor allem die ältere Bevölkerung, für die das Radfahren durch die elektronische Unterstützung wieder interessant geworden ist. In diesem Zuge hat sich das Fahrrad in seiner Funktionalität verändert. Stand früher die Nutzung als Verkehrsmittel und als Sportgerät im Vordergrund, hat das E-Bike der Freizeitfunktion des Fahrrades ein stärkeres Gewicht verliehen. Wochenend- oder Urlaubstrips sind neuerdings mit dem (E-) Bike für alle Altersklassen selbst in bergigem Gelände möglich.

Dies ist nur ein kleiner Auszug der vielfältigen Gründe, die zu dem kometenhaften Aufstieg des Fahrrades in den letzten Jahren geführt hat. In diese Garde reiht sich nahtlos die Corona-Pandemie ein. Von den pandemischen Beschränkungen und den fehlenden Freizeit- und Sportalternativen profitierten die Individualsportarten, die mit dem nötigen Sicherheitsabstand im Freien ausgeübt werden konnten. Der Umsatz mit Fahrrädern stieg allein in den beiden Pandemiejahren 2020 und 2021 aggregiert um über 50 %, wobei der größere Teil auf das erste Pandemiejahr fiel. Eine weitere Steigerung der Umsätze in 2021 war vor dem Hintergrund des extrem hohen Ausgangsniveaus des Vorjahres und der zunehmenden Lieferkettenproblematik in 2021 nicht unbedingt zu erwarten. Doch diese Hürde hat das E-Bike mit Bravour genommen und für 2022 deutet sich an, dass selbst der Russland-Ukraine-Krieg die Erfolgsgeschichte des E-Bikes nicht stoppen wird.

Die Studie "Branchenfokus Fahrräder“, Jahrgang 2022 liefert folgende Daten:

  • Marktvolumen auf Endverbraucherebene 2012 bis 2021
  • 10 Warengruppen* – Entwicklung, Wachstumstreiber
  • Vertriebswegeprofile, Vertriebsstrukturen 2012 bis 2021
  • 7 Vertriebsformate** – Entwicklung, Wachstumstreiber
  • Marktprognose 2022 bis 2026


10 Warengruppen: Stadträder, Straßensporträder, Kinderräder/BMX-Räder, Hollandräder, Montainbikes, Allterrain-Bikes, Trekking-Bikes, Sonstige Fahrräder und E-Bikes (inkl. einer weiteren Differenzierung), Exkurs Fahrrad-Zubehör

7 Vertriebswege: Fachhandel, Fachmärkte, Versender, Internet-Pure-Player, SB-WH/V-Märkte, Baumärkte, Sonstige