Branchenfokus Bürowirtschaft 2018

Neuer „Branchenfokus Bürowirtschaft“ zeigt: 54,3 Milliarden Euro werden 2017 in Deutschland für Büroartikel ausgegeben, vor allem PCs und Software sorgen für Umsatz.

Eine Gemeinschaftsstudie von IFH Köln und BBE Handelsberatung GmbH.

Die Studie "Branchenfokus Bürowirtschaft", Jahrgang 2018 liefert folgende Daten:

  • Marktvolumen Büroausstattung und Bürobedarf auf Endverbraucherebene 2013 bis 2017
  • Gesamtmarktentwicklung Deutschland und EU 27
  • 17 Märkte und Warengruppen – Entwicklung, Wachstumstreiber
  • Vertriebswegeprofile, Vertriebsstrukturen 2013 bis 2017
  • 19 Vertriebsformate – Entwicklung, Wachstumstreiber
  • Mainplayer auf Ebene der industriellen Stufe und des Einzelhandels
  • Prognose bis 2022

 

Zur Studie:

Der Gesamtmarkt Bürowirtschaft mit den Einzelmärkten Büromöbel, PBS-Artikel, Personalcomputer/Software hat mit dem 2017er Gesamtvolumen von 54,26 Mrd. Euro (EVP inkl. USt.) schon eine volkswirtschaftliche Dimension. Die Umsatzdynamik ist trotz dieser Größe mit +3,3 % beeindruckend, überdeckt aber die unterschiedlich ausfallende Entwicklung, unterscheidet man nach Büroausstattung/-bedarf (2016/17: 15,90 Mrd. Euro / +0,1 %) und der elektronischen Komponente PC/ Software, die um 4,7 Prozent gewachsen ist. In der EU 27 werden für Büroausstattung/-bedarf 84,7 Mrd. Euro ausgegeben. Die Aufteilung nach Büromöbeln/PBS-Artikeln entspricht mit 18 zu 82 % fast den deutschen Verhältnissen (18,5 / 81,5 %). In der Umsatzdynamik liegt die EU klar vorn.