Positionierung und strategische Ausrichtung: Garant für den Unternehmens Erfolg

Die Corona-Krise zeigt es schonungslos: Unternehmen mit einer klaren und vor allem immer aktualisierten Strategie kommen wesentlich besser durch die Krise und können - nicht zuletzt durch den Wegfall schwacher Wettbewerber - sogar gestärkt aus ihr hervorgehen.

Der stationäre Handel ist seit Jahren unter Druck, insbesondere durch den starken Zuwachs des Online-Handels. Aktuell wird diese Situation noch erheblich verstärkt: Der mehrfache (Teil-)Lockdown führte zu massiven Umsatzeinbußen und verhalf dem E-Commerce zu noch mehr Bedeutung. Dadurch wird der Strukturwandel erheblich beschleunigt werden. Höchste Zeit also, die Strategie Ihres Unternehmens neu zu denken.

Doch wie soll die neue Unternehmensstrategie aussehen? Mit welchem Konzept will man sich am Markt behaupten? Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel hat dazu ein spezielles Coaching-Programm entwickelt. Start ist im Februar 2020 und die Laufzeit beträgt mindestens ein Jahr. Die Durchführung des Projekts erfolgt durch die BBE Handelsberatung. Geschäftsführer Joachim Stumpf: „Im hart umkämpften Markt des Einzelhandels entscheidet eine klare, für den Konsumenten erkennbare und vom Wettbewerb abgrenzende Profilierung über den Unternehmenserfolg.“ Ziel des Coaching-Programms ist deshalb die Positionierung und die strategische Ausrichtung des Unternehmens.

Am Anfang steht eine gründliche und systematische Analyse: Alle zum Kunden hin wirksamen Strategiefaktoren (Standort, Erscheinungsbild, Sortiment, Personal, Kommunikation, Service, Preis) werden unter die Lupe genommen. Eine Imageanalyse und eine Kundenzufriedenheitsanalyse zeigen, wie das Geschäft von Kunden und Nichtkunden im Vergleich zu den wichtigsten Wettbewerbern wahrgenommen wird, warum dort gekauft oder nicht gekauft wird, welche Stärken und Schwächen die Endverbraucher sehen und welche Veränderungen sie sich wünschen würden. Erfahrene E-Commerce-Spezialisten checken zudem den Auftritt und die Aktivitäten des Unternehmens im Internet und zeigen in einem Workshop Handlungsbedarf und Lösungsmöglichkeiten auf. Denn digitale Sichtbarkeit ist mittlerweile ein Pflichtprogramm.

Auf Basis dieser Analyseergebnisse werden die eigenen Stärken und die Differenzierung vom Wettbewerb herausgearbeitet und konkrete Projektpläne festgelegt, die dann im Betrieb umgesetzt werden. Jedes Unternehmen hat dabei einen erfahrenen Coach an seiner Seite. Gemeinsame Workshops mit allen Teilnehmern motivieren nicht nur zur Umsetzung der definierten Maßnahmen, sondern sorgen auch für wertvolle Inputs der Kollegen.

Wichtig: Bewerbungsschluss ist der 10. Januar 2021. Bewerben können sich Einzelhändler aus Bayern. Am 20./21. Januar 2020 finden dann die Auswahlgespräche in München statt.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Coaching-Programm der Rid Stiftung.

Ansprechpartner:
Peter Frank


BBE Handelsberatung München
Brienner Str. 45
80333 München

Tel: +49 89 55118-172
Fax: +49 89 55118-153
E-Mail: frank@bbe.de