Branchenfokus Musikinstrumente 2019

2018 erreicht der deutsche Markt für Musikinstrumente ein Volumen von 1,1 Milliarden Euro. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland mit Blick auf das Marktvolumen für Musikinstrumente deutlich an der Spitze.

Eine Gemeinschaftsstudie von IFH Köln und BBE Handelsberatung GmbH.

Die Studie "Branchenfokus Musikinstrumente“, Jahrgang 2018/2019 liefert folgende Daten:

  • Zahlen, Fakten, Zeitreihen
  • 8 Warengruppen* – Entwicklungen und Wachstumstreiber
  • Vertriebsstrukturen 2014 bis 2018
  • 6 Vertriebsformate** – Entwicklungen, Vertriebswegeprofile und Wachstumstreiber
  • Bedeutung des Musizierens in Deutschland
  • Europäische Markt für Musikinstrumente
  • Prognose bis 2023 (Deutschland)

 

Zur Studie:
 

Der Markt für Musikinstrumente hat 2018 ein wachstumsstarkes Ergebnis hingelegt und die vorherige Umsatzdelle mit einem Plus von 7,5 Prozent fast in Gänze ausgebügelt. Das Marktvolumen in Höhe von 1,13 Mrd. Euro liegt nur marginal unter dem Allzeithoch. Musizieren und das zugehörige Equipment nehmen einen in Deutschland unverändert hohen Stellenwert ein. Das dokumentiert sich auch an der hohen Anzahl von Schülerinnen/Schülern an Musikschulen, die für 2017 mit 1,42 Mio. durch den Verband deutscher Musikschulen angegeben wird. Und auch in Europa spielt der deutsche Musikmarktmarkt die führende Rolle: schließlich entfallen von rund 5,8 Mrd. Euro 18 Prozent auf Deutschland.

*Die 8 Warengruppen sind: Großmusikinstrumente, Streich- und Zupfinstrumente, Blasinstrumente, Akkordeons|Harmonikas, Schlaginstrumente, Elektronische Instrumente, Zubehör, Musikalien
**Die 6 Vertriebsformate sind: Musik-Fachhandel, Sonstiger Fachhandel, Versender, Internet-Pure-Player, Direktvertrieb, Sonstige Anbieter