BBE, IPH und elaboratum: Hilfe statt Weihnachtsgeschenke

Es ist eine schöne Tradition, Kunden oder Geschäftspartnern zu Weihnachten etwas zu schenken. Doch BBE Handelsberatung, IPH Handelsimmobilien und Elaboratum machen es in diesem Jahr wieder anders:

Anstelle von Weihnachtspräsenten für ihre Geschäftspartner und Kunden haben sie 4.500 Euro für das Projekt „Schulen für die Welt“ gespendet. Die ehrenamtliche Initiative setzt sich für den weltweiten Bau von Bildungs- und Hilfseinrichtungen ein. Ziel ist es nicht nur Schulen nachhaltig zu bauen, sondern gleichzeitig das Bewusstsein für pflanzliche Baustoffe zu schärfen und Know-how zur Verwendung dieser nachhaltigen Rohstoffe zu hinterlassen. Mit dem gemeinsamen Schulbau soll ein Anschauungsbeispiel für die Verwendung des Materials geschaffen werden, das in der betreffenden Region auch im wahrsten Sinne Schule machen und für weitere Bauprojekte dienen kann.

Schulen für die Welt plant aktuell die Errichtung einer Schule in der senegalesischen Lagunenstadt St. Louis. Auch dank der Spende von BBE, IPH und elaboratum kann das Projekt im nächsten Jahr in der Vorbereitungs- und Genehmigungsphase vorangetrieben werden, der Baubeginn ist für 2020 vorgesehen.

Weitere Informationen zur Initiative Schulen für die Welt.

V.l.n.r: Prof. Manfred Lux (Leiter der Initiative Schulen für die Welt), Rainer Volland (elaboratum), Valerie Kiess (BBE), Joachim Stumpf (BBE), Naciye Lux (aus dem Schulen-für-die-Welt-Team), Martin Rothhaar (elaboratum)

Ansprechpartner:
Joachim Stumpf

BBE Handelsberatung München
Brienner Str. 45
80333 München

Tel: +49 89 55118-143
Fax: +49 89 55118-153
E-Mail: stumpf@bbe.de