BBE Handelsberatung und IPH-Gruppe: Hilfe statt Weihnachtsgeschenke

Es ist eine schöne Tradition, Kunden oder Geschäftspartnern zu Weihnachten etwas zu schenken. Doch BBE Handelsberatung und die IPH-Gruppe machen es – wie in den Jahren zuvor – anders.

Anstelle von Weihnachtspräsenten für ihre Geschäftspartner und Kunden unterstützen sie auch in diesem Jahr eine Hilfsorganisation. Diesmal bekam Über den Tellerrand e.V. einen Scheck über 3.000 Euro überreicht.

Der gemeinnützige Verein ist aus einem Studentenprojekt in Berlin, die am Oranienplatz für Flüchtlinge gekocht haben, entstanden. Zunächst ganz klein, bietet Über den Tellerrand heute in vielen Städten Koch-Workshops, Treffen oder auch Sprachworkshops an. Im Mittelpunkt des Vereins steht die Integration von Flüchlingen. BBE-Geschäftsführer Stumpf: „Gerade durch die aktuellen Corona-Auflagen kommt auch hier jede Spende zur rechten Zeit. Über den Tellerrand ist wirklich eine tolle Organisation, die einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leistet.“

v.l.n.r.: Lars Jähnichen (IPH), Joachim Stumpf (BBE/IPH), Dr. Rabea Hass (Vereinsvorstand München des Über den Tellerrand kochen e.V.) Valerie Kiess (IPH/BBE)