Auszeichnung

Auf diese Dienstleister ist Verlass: BBE und Elaboratum behaupten sich als beste Berater Deutschlands

Mär 2021
Im großen Branchenvergleich von brand eins und Statista sichert sich die BBE Handelsberatung im Bereich Konsumgüter & Handel das achte Jahr in Folge einen Platz unter Deutschlands besten Unternehmensberatungen.

Auch der Verbundpartner elaboratum GmbH verteidigte im Bereich Internet und E-Commerce einen Platz unter den besten Beratern.

„Als die größte und älteste Unternehmensberatung für den Handel freuen wir uns über die Auszeichnung besonders. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist dieses Vertrauen wichtig. Angesichts drohender Geschäftsschließungen und Rezessionsängsten infolge der Corona-Pandemie kann sich der Handel auf diese Exzellenz verlassen“, freut sich Joachim Stumpf, Geschäftsführer von BBE.

Die Ergebnisse von brand eins und Statista basieren auf einer Befragung von sowohl Branchenexperten als auch Klienten der untersuchten Berater. Insgesamt haben es diesmal 307 Unternehmen und sieben Beraternetzwerke auf die Listen geschafft. Basis für die Recherche der relevanten Unternehmensberatungen waren unter anderem die Vorjahresergebnisse der Bestenlisten, der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU und die Rankings zu Management-Beratungen der Firma Lünendonk.

Die aktuelle Situation stellt besonders für mittelständische Unternehmen eine Belastungsprobe dar. Die BBE hat Ihre Rolle als Unterstützer und Sparringspartner auch hier schnell angepasst. So wurden Online-Erfa-Formate ent- und fortentwickelt. Wichtige Themen per Webinare angeboten und zielgerichtete Tools, wie das Liquiditätscockpit in Rekordzeit entwickelt. Gleichzeitig begleitet die BBE die Unternehmen auch weiter bei der Entwicklung wichtiger strategischer Themen. Dabei geht es zum einen darum, trotz der aktuellen operativen Herausforderungen, die mittel- und langfristigen Themen nicht zu vernachlässigen. Gleichzeitig müssen Chancen und Möglichkeiten der Krise optimal für die Zukunft genutzt werden.

Speziell für Städte und Kommunen bietet die BBE (auch digitale) Strategieworkshops zur Unterstützung beim Neustart an. Außerdem wurden für das Bayerische Wirtschaftsministerium neue Zahlen zur landesplanerischen Beurteilung von Ansiedlungsvorhaben in Branchen mit wachsender Nachfrage (wie z.B. Lebensmittelmärkten oder Fahrradläden) geliefert. Dort sind nun größere Flächen zulässig. Für die Immobilienwirtschaft hat die BBE zusammen mit der IPH Handelsimmobilien GmbH Revitalisierungskonzepte und Neupositionierungen für Einkaufszentren und innerstädtische Großflächen in Bearbeitung.

Ansprechpartner

Joachim Stumpf

Geschäftsführer
Brienner Str. 45,
80333 München