Förderprogramm

Nutzung datenbasierter Bewegungsströme und Verhaltensmuster: BBE Handelsberatung betreut Kommunen bei SmartAnalytics-Pilotprojekten

Feb 2022
Mindestens acht Kommunen wollen – betreut von der BBE Handelsberatung – erstmals in Deutschland durch Nutzung datenbasierter Kenntnis von Bewegungsströmen und Verhaltensmustern (SmartAnalytics) ihre Ortszentren stärken.

Diese Städte und Gemeinden machen bei dem neu aufgelegten Bundesprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ mit. Insgesamt beteiligen sich knapp 240 Kommunen aller Größenklassen aus ganz Deutschland an dem 250 Millionen-Programm, welches mit einer Laufzeit bis 2025 langfristig angelegt ist. Wie es in dem Projektaufruf heißt, sollen vor allem konzeptionelle Maßnahmen gefördert werden, mit denen „die Weichen für eine nachhaltige Innenstadt-, Zentren und Ortskernentwicklung gestellt werden und mit denen die aktuellen Problemlagen“ - vor allem durch die Auswirkungen der Corona Pandemie mit langfristiger Perspektive angegangenen werden. Um jedoch schnell mit kreativen Ideen und neuen Partnern auch akute Leerstände zu beheben, werden anteilig auch baulich-investive Maßnahmen unterstützt.

Die BBE Handelsberatung wird Kommunen, unter anderem das oberbayerische Gräfelfing, dabei unterstützen, ihre Ortszentren zu fördern und drohendem Leerstand entgegenzuwirken. In Gräfelfing werden mit der SmartAnalytics-Technik der Münchner Ariadne Maps GmbH die Laufwege der Kunden, die aufgesuchten Geschäfte und Orte sowie die jeweilige Verweildauer erfasst, datenkonform gespeichert und schließlich ausgewertet. Timm Jehne, Teamleiter Standort und Immobilie bei der BBE Handelsberatung: „Wir erfassen die Handysignale der Besucher im Ortszentrum von Gräfelfing und erhalten so erstmals belastbare Daten z.B. über die Aufenthaltsdauer oder die präferierten Geschäfte  sowie Kopplungsbeziehungen der unterschiedlichen Nutzungsarten untereinander.“

Die Lagequalität eines Einzelhandelsstandortes ist abhängig von den Kundenfrequenzen vor Ort. Ob als Fahrstandort oder in der 1A-Lage – die Passanten- bzw. Kundenfrequenz wirkt sich unmittelbar auf Umsatz, Mieterträge und letztendlich auf Erfolg der dortigen Betriebe aus. Jehne: „Mit Hilfe von SmartAnalytics können wir methodisch sicher Kunden- und Passantenfrequenzen erheben und die Standortqualität auch gegenüber Vergleichsstandorten einschätzen. Wir können endlich den Datenschatz heben, den die Städte und Gemeinden bislang nicht genutzt haben.“

Mit Blick auf die tiefgreifenden Transformationsprozesse vieler Kommunen in Deutschland braucht man laut Jehne innovative Handlungsstrategien, um die städtebaulichen und immobilienwirtschaftliche Anpassungen in den Innenstädten, Stadt- und Ortsteilzentren auf den Weg zu bringen und um die relevanten Stakeholder bei der Ableitung und Entwicklung von Maßnahmen zu unterstützen. Jehne: „SmartAnalytics kann zusammen mit der Expertise der BBE Handelsberatung dazu einen wichtigen Beitrag leisten.“

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an:

Ansprechpartner

Timm Jehne

Teamleiter Standort und Immobilie München
Brienner Str. 45,
80333 München