Runder Geburtstag: Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel feiert ihr 30-jähriges Bestehen

Vor 30 Jahren, am 3. März 1988, wurde die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel offiziell genehmigt. Seitdem ermutigt die Rid Stiftung bayerische Einzelhändlerinnen dazu, ihre Zukunft erfolgreich zu gestalten und an den vielfältigen, kostenfreien Förderprogrammen der Rid Stiftung teilzunehmen.

Die Geschichte der Rid Stiftung beginnt lange vor ihrer Gründung: Im Jahr 1955 schließt der 26-jährige Günther Rid, der bereits in der Geschäftsführung des Unternehmens Bettenrid mitwirkt, seine Promotion ab. Sie trägt den programmatischen Titel „Die betriebswirtschaftliche Problematik der Nachwuchsförderung im Einzelhandel“. Diese mit seinem eigenen Werdegang eng verknüpfte Frage bleibt ihm zeitlebens ein Anliegen und findet 1988 seinen Widerhall in der Gründung der Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel.

Jährlich nehmen mehr als 1.000 Einzelhändler die Förderangebote der Rid Stiftung in Anspruch oder besuchen die seit 2010 jährlich stattfindenden Zukunftskongresse der Stiftung. Dabei behält die Rid Stiftung aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen immer im Blick und setzt sich nicht nur mit den Themen E-Commerce und Technologie, Strategie und Marketing sondern ebenso mit Personalführung und Persönlichkeitsentwicklung auseinander. Michaela Pichlbauer, Vorständin der Rid-Stiftung: „Seit 30 Jahren fördern wir bayerische Einzelhändler, die ihre Zukunft aktiv gestalten und mit Selbstbewusstsein neue Wege gehen möchten.“ In den kommenden Jahren werde man die Förderprogramme weiter ausbauen, relevante Akteure zusammenbringen und auch digitale Anwendungsmöglichkeiten für den Einzelhandel fördern.

Dr. Günther Rid hat nicht nur Bettenrid zu einem über Bayerns Grenzen hinaus bekannten Fachgeschäft gemacht. Seine Vision war es auch, die Existenz des mittelständischen Einzelhandels zu sichern und damit auch die Vielfalt der Stadtkultur zu erhalten. Die Zukunftsthemen Innovation, Kooperation und Digitalisierung stehen daher derzeit im Fokus der aktuellen Stiftungsarbeit.

Ansprechpartnerin:
Michaela Pichlbauer

GÜNTHER RID-STIFTUNG für den bayerischen Einzelhandel
Rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts
Theatinerstr. 47
80333 München

Tel: +49 89 21101-203
Fax: +49 89 21101-207
E-Mail: pichlbauer@ridstiftung.de

www.ridstiftung.de